FDP.Die Liberalen
Wallisellen
Ortspartei Wallisellen
16.04.2020

Gemeindepolitik in der Coronakrise

Das Corona-Virus beherrscht die Schweiz, sowohl das gesellschaftliche und wirtschaftliche Leben als auch den Tagesablauf jedes Einzelnen. Primär gilt weiterhin, die Verbreitung des Virus zu vermeiden, Risikogruppen zu schützen und sich an die Empfehlungen des Bundesrats zu halten: Zuhause bleiben – Abstand halten – Hygienevorschriften beachten. Die aktuellen Zahlen dürften den Bundesrat darin bestärken, sich konkret mit den Ausstiegsszenarien zu befassen, damit sich die Menschen und die Unternehmen nach vorne orientieren können.

Für die FDP ist der Weg klar: Die Volksschulen, insbesondere auf der Unter- und Mittelstufe, sollen ihren Betrieb wieder aufnehmen, sofern die Vorschriften eingehalten werden können. Die Geschäfte, welche die Sicherheitsmassnahmen des BAG erfüllen können, sollen etappenweise öffnen dürfen, um den volkswirtschaftlichen Schaden in Grenzen zu halten.

In Wallisellen finden weder die Frühjahrs- noch die Sommerversammlung der politischen Gemeinde und der Schulgemeinde statt. Die Rechnungsgemeinde im Juni hat besondere Bedeutung, weil bis Herbst die Budgets 2021 erarbeitet werden müssen, und das wird in der Folge der Coronakrise sehr anspruchsvoll werden. Es stehen mit der neuen Gemeindeordnung, dem Verkehrskonzept und den laufenden Grossinvestitionen wichtige Einzelgeschäfte an, welche nicht auf die Corona-Wartebank gelegt werden dürfen.

Die FDP Wallisellen fordert den Gemeinderat und die Schulpflege zur aktiven und zeitnahen Information auf. Spricht etwas dagegen, dass die Behördenkonferenz im Rahmen einer Web-Konferenz wie geplant stattfinden kann? Warum die Resultate der Vernehmlassung zur neuen Gemeindeordnung und das neue Verkehrskonzept den interessierten Kreisen nicht über ein Web-Meeting digital zukommen lassen?

Etwas Gutes zeigt die aktuelle Krise: die Digitalisierung lässt ungeahnte Möglichkeiten zu, und diese werden in Wirtschaft, Schule und Gesellschaft breit genutzt, um wichtige Teile der Wirtschaft, der Bildung und wichtige soziale Kontakte am Leben zu erhalten – das sollte auch für die Gemeinde Wallisellen möglich sein!

Weiterhin sollen die lokalen Unternehmen unterstützt werden. Der Gewerbeverein ist mit #wallisellensolidarisch aktiv und zahlreiche Detaillisten und Dienstleistungsbetriebe warten auf Bestellungen für Gutscheine und Terminvereinbarungen nach dem Lockout. Die FDP ruft die Bevölkerung auf, die lokalen Angebote in Anspruch zu nehmen und in Wallisellen einzukaufen!

Urs Bösch