FDP.Die Liberalen
Wallisellen
Ortspartei Wallisellen
31.12.2019

FDP schaut vorwärts und wünscht ein Gutes 2020

Ein bewegtes Jahr mit denkwürdigen kantonalen und eidgenössischen Gesamterneuerungswahlen liegt hinter uns. Bei jüngsten Erfolgen in den Bundesrats- und Ständeratswahlen mit Karin Keller-Sutter, Ignazio Cassis und Ruedi Noser sowie der guten Wiederwahl von Regierungsrätin Carmen Walker-Späh gingen die Parlamentswahlen in Bund und Kanton zwischen „es hätte schlimmer kommen können“ und „enttäuschend“ über die Bühne, speziell schmerzt der Verlust des 2. Regierungsratssitzes im Kanton Zürich. Unsere lösungsorientierte liberale Politik in wichtigen Sachfragen wurde vom Klimasturm weggefegt, und viele umweltbewusste, freiheitlich denkende Wähler/innen trauen offenbar unserer natur- und umweltbewussten Ausrichtung, welche im Frühjahr 2019 von einer breiten Parteibasis klar bestätigt wurde, noch nicht. Wir werden weiterhin und verstärkt zielführende Umweltanliegen vorantreiben und unterstützen, gleichzeitig wehren wir uns aber gegen Verbote und überbordende Forderungen der links-grünen Seite, welche trotz den jüngsten Erfolgen bei Weitem keine Mehrheiten hat.

Vor uns stehen wichtige Entscheide und Weichenstellungen. Sicher wird uns die Europafrage mit der Begrenzungsinitiative und dem Rahmenabkommen stark beschäftigen, diese ist für unsere Industrie, dem Finanzplatz und den Arbeitsplätzen von grösster Bedeutung. Etwas weniger im Fokus der Allgemeinheit und der Presse steht die Energiepolitik. Mit der Abschaltung des KKW Mühleberg und dem steigenden Strombedarf für die Ablösung der fossil betriebenen Heizungen sowie der E-Mobilität muss die saubere Energieversorgung für die Zukunft sichergestellt werden.

Dringend anzugehen sind die Lösungen in Hinblick auf die steigenden Gesundheitskosten und der langfristigen Sicherung der Vorsorgewerke. Als Folge der steigendenden Lebenserwartung und den anhaltenden tiefen Zinsen ist die Finanzierung der Altersrenten und die Belastung der aktiven Erwerbstätigen so zu gestalten, dass ein Generationenkonflikt vermieden wird und sich Jung und Alt auf die finanzielle Absicherung nach dem Arbeitsleben verlassen können. Zu diesem Thema wird die FDP Wallisellen Im Frühjahr zu einem „Generationen-Gipfel“ einladen, an dem über Chancen und Risiken sowie Lösungsmöglichkeiten informiert wird und sich die Einwohner/innen ein klareres Bild über die zahlreichen Initiativen zu den Themen 2. Säule, Krankenkassenprämien, Pflegefinanzierung und zur Rentenreform verschaffen können.

In Wallisellen werden wir die wichtigen Themen wie Einheitsgemeinde, Schulentwicklung, Verkehrspolitik inkl. Planung Brüttenertunnel, Siedlungsplanung inkl. Renaturierungsmassnahmen und selbstverständlich die laufenden Geschäfte im Finanz- und Steuerbereich sowie die Entwicklung im Sozialwesen und der Gesellschaft zusammen mit unseren Vertreterinnen und Vertreter der verschiedenen Behörden eng begleiten und zum Wohl der Einwohnerinnen und Einwohner unserer Gemeinde vorantreiben.

Wir wünschen einen guten Rutsch in die 20-er Jahre des 21. Jahrhunderts und Alles Gute im Neuen Jahr.